Wunderschöner 3. Geburtstag

In einem spannenden Bällebad sind Kinder liebend gern unterwegs. Können sie gut laufen und krabbeln ist der Spaß garantiert. Es ist ein fantastisches Gefühl sich unter den bunten Bällen zu verstecken.

So ein Bällebad bietet Fun und Abwechslung. Die Kleinen können sich richtig austoben. Da wird es schnell kunterbunt im Kinderzimmer.

 Bei dem oben genannten Bällebad-Modell wird ein Tunnel mitgeliefert. Das ermöglicht den Kindern hohen Spaß durch mehr Bewegungsmöglichkeit. Selbstverständlich gibt es weit mehr Bällebäder in unterschiedlichen Ausfertigungen. Um den Bewegungsraum zu erweitern kann man ein z.B. für Jungen ein Zelt  und für Mädchen ein Prinzessinnenpalast dazu holen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Um zu testen ob Euer Kind das Spielen in einem Bällebad toll findet, sollte das in einem Indoorspielplatz ausprobieren. Dort gibt es einen Bereich der mit bunten Bällen gefüllt ist. Dort werdet Ihr schnell bemerken wie gerne euer Kind das mag.

In einigen Indoorspielplätzen könnt ihr auch Ballkanonen testen. Eine tolle Erweiterung ist diese Art von KANONE f. Bällebad für Euer individuelles Ball-Paradies.

Wer von stabilen Konstruktionen mehr überzeugt ist, kann auf ein Spielehaus zurückgreifen. Ein idealer Rückzugsort für die Kleinen. Drinnen wie draußen nutzbar. Im Gegensatz zu den flexiblen Spielgeräten, sind Fenster und Türen vorhanden. Das Gefühl, ein eigenes Haus zu haben, ist hier klar im Vorteil.

Schreibflink

About Schreibflink

Mein Name ist Kerstin und ich bin Mutter von 3 Kindern. Hier findet Ihr Tipps und Ideen, Ratschläge um jeden Themenbereich in welchen Kinder involviert sein können. Ratschläge die realisierbar sind, nicht immer ins Detail gehen aber Gedankenansätze für Möglichkeiten bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>